Cordula's Web. Claude Monet: The Wood Bridge, 1872.
The Wood Bridge. Claude Monet. 1872. Gallery 1
<
>

Der Brückenbauer

Anonymous

Es begab sich einmal, daß sich zwei Brüder, die auf benachbarten Bauernhöfen lebten, zerstritten haben. Es war der erste ernsthafte Streit nach 40 Jahren friedlicher Nachbarschaft, gemeinsamer Nutzung von Maschinen, Arbeitskraft und Güter. Dann fiel die lange Zusammenarbeit auseinander. Es begann mit einem kleinen Mißverständnis, welches dann zu einem unüberwindlichen Hindernis anwuchs, und schließlig in einen Austausch verbitterter Worte, gefolgt von langen Wochen eisigen Schweigens explodierte. Eine Versöhnung schien ausgeschlossen!

Eines Morgens klopfte es an John's Tür. Er öffnete und vor ihm stand ein Mann mit einer Zimmermannsausrüstung. "Ich suche Arbeit für ein paar Tage," sagte er. "Vielleicht haben Sie für mich ein paar Jobs hier und dort. Wie kann ich Ihnen helfen?"

"Ja," sagte der ältere Bruder. "Ich habe einen Job für Sie. Schauen Sie mal hinüber, jenseits des Grabens zum Bauernhof da hinten. Das ist mein Nachbar, tatsächlich ist es mein jüngerer Bruder. Letzte Woche gab es noch eine schöne grüne Wiese zwischen uns, doch er nahm den Bulldozer und nun gibt es einen Graben zwischen uns. Nun, er mag es getan haben, um mich zu verärgern, aber ich werd's ihm heimzahlen! Sehen Sie den Haufen Holz drüben bei der Scheune? Ich möchte, daß Sie mir einen Zaun bauen, ein 8 Fuß hoher Zaun, so daß mir der Anblick seines Hofes erspart bleibt. Das wird ihn schon abkühlen, irgendwie."

Der Zimmermann sagte, "ich glaube, ich verstehe die Situation. Zeigen Sie mir die Nägel und die Pflöcke, und ich werde in der Lage sein, den Job zu Ihrer Zufriedenheit auszuführen."

Der ältere Bruder mußte noch in die Stadt fahren, um Besorgungen zu erledigen. Daher half er noch schnell den Zimmermann die Materialien zusammenzustellen, und weg war er dann. Der Zimmermann arbeitete hart den ganzen Tag, messend, sägend, hämmernd.

Bei Sonnenuntergang, als der Bauer zurückkam, war der Zimmermann gerade mit seiner Arbeit fertig. Die Augen des Bauern waren weit aufgerissen, seine Kinnlade fiel herunter. Es gab überhaupt keinen Zaun! Es war stattdessen eine Brücke, eine Brücke die den ganzen Graben überspann. Eine schöne Arbeit, mit Rampe und allem, und der Nachbar, sein junger Bruder, kam ihm gerade entgegen, die Hand ausgestreckt.

"Du bist mir ja ein Schlaumeier, uns eine Brücke zu bauen, nach alledem was ich gesagt und getan habe." Die Brüder, gerade noch an jeweiligen Ende der Brücke stehend, trafen in der Mitte aufeinander und ergriffen, ganz ergriffen, einander die Hand, nunmehr versöhnt. Sie drehten sich zum Zimmermann um, der gerade seine Werkzeugkiste schulterte. "Nein, warten Sie, bleiben Sie ein paar Tage. Ich habe genug andere Projekte für Sie," sagte der ältere Bruder.

"Ich würde gerne länger bleiben," sagte der Zimmermann, "aber ich habe noch viele Brücken zu bauen."

The Bridge Builder.
Dt. Übersetzung: Cordula's Web.

Home :: Stories :: Der Brückenbauer

Loading Google Search Box... (if JavaScript is enabled)