<
>

Der Zweifler

Ada Christen

Wohl sind es Monde jetzt, seit ich Dich mied,
Doch vorwurfslos hast Du mich aufgenommen,
Mit freudiger Scheu sahst Du mich wiederkommen,
Von bleichen Lippen klingt Dein altes Lied.

Sei nicht so rathlos ... Ich bin kein Tyrann,
Bin kein Romanheld voll studirter Qualen
Ein Zweifler bin ich, innerlich zerfallen,
Ein glaubensloser, lebenskranker Mann.

Aus der Tiefe, 1878.
Herzenssünden

Home :: Poetry :: Deutsche Gedichte (11) :: Der Zweifler

Loading Google Search Box... (if JavaScript is enabled)